Pressespiegel

22. September 2016

Nabu will Grefrath noch grüner machen

grefrath "Super", "Sie sehen einfach toll aus", "Wirklich sehr gut geworden" - das Lob für die Postkarten, die Rolf Brandt in den Händen hält, ist von allen Seiten zu hören. Auch der Vorsitzende der Nabu- Ortsgruppe Grefrath strahlt. Was er gerade in Papierform präsentiert, ist ein neues Projekt.

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kempen/nabu-will-grefrath-noch-gruener-machen-aid-1.6275376

 

04. August 2016

Begeisterung über Projekt „Grünes Grefrath“

Von Ulrike Gerards

Der Naturschutzbund hat die Politiker überzeugt. Ein erster Schritt ist die Anlage eines Obstbongerts auf dem Gelände des früheren Bolzplatzes in Oedt.

http://www.wz.de/lokales/kreis-viersen/grefrath/begeisterung-ueber-projekt-gruenes-grefrath-1.2245165

16. Juli 2016

Grefrath soll noch grüner und eine Kommune für biologische Vielfalt werden. Gemeinde Grefrath. Das wünscht sich die aktive NABU-Gruppe mit Rolf Brandt aus Oedt an der Spitze. Die Naturschützer stießen bei den Mitgliedern des Bau- und Planungsausschuss sowie der Gemeindeverwaltung auf offene Ohren. Dass auch die Bürger ein großes Interesse an einem grünen Grefrath haben, bewies die Zahl der Zuhörer...

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kempen/nabu-will-grefrath-noch-gruener-machen-aid-1.6122623

24. Mai 2016

NABU Grefrath stellt neues Projekt vor

„Unser grünes Grefrath"

Grefrath. Mit einer Vorstellung bei Bürgermeister Manfred Lommetz und der Grefrather Verwaltungsspitze hat der NABU-Grefrath sein neues Projekt "Unser grünes Grefrath" an den Start gebracht. http://www.stadt-spiegel-krefeld.de/kempen/unser-gruenes-grefrath-aid-1.5997925

 

12. Mai 2016

Großhonschaft Schlibeck - ein Bienenparadies

Erste Erfolge für das grüne, blühende, summende Grefrath für NABU, Bienenzuchtverein Oedt und Umgebung, die Gemeinde Grefrath und die Bündnisgrünen

Theo Schriefers bei den Bienen im kleinen Bongert in Schlibeck
Theo Schriefers bei den Bienen im kleinen Bongert in Schlibeck

 

Von Manfred Baum

 

Schlibeck /Grefrath. Es gibt einen ersten bemerkenswerten Erfolg für den NABU Grefrath, für den Bienenzuchtverein Oedt und Umgebung, die Bündnisgrünen und die Gemeinde Grefrath auf dem gemeinsamen Weg die Sport-und Freizeitgemeinde Grefrath noch grüner, noch blühender, noch summender zu machen.

Der Oedter Bienenzuchtverein und Umgebung fand in dem ehemaligen Landwirt Theo Schriefers (77) in der Großhonschaft Schlibeck einen Mitstreiter auf seinem über 530 Jahre alten Weggenhof, dem ältesten Hof in Schlibeck.

Der Bienenzuchtverein Oedt war auf Theo Schriefers zu gegangen mit der Bitte, dass man dort acht Bienenvölker ansiedeln dürfe, denn der Verein hatte gesehen, dass Schriefers an der Landstraße nach Lobberich einen blühenden und großen vor sieben Jahren angelegten Bongert hat mit 60 Obstbäumen, darunter viele alte Apfelsorten, aber auch mit Pflaumenbäumen, Kirchbäumen, Birnbäumen und Bäumen mit verschiedenen Nüssen. In diesem rund sechs Morgen großen Bongert weideten viele Jahre Schafe und Theo Schriefers lässt Obstler für einen Privatgebrauch ebenso herstellen, wie Apfelsaft. Es gibt sogar direkt hinter dem Haus noch einen weiteren, älteren gut einen Morgen großen Bongert mit 18 Obstbäumen, wo auch die Gänse des inzwischen still gelegten Hofes ihr Futter finden, täglich ein halbes Dutzend Eier legen und auch für „höfische Begleitmusik“ durch ihr Geschnatter sorgen. In diesem kleineren Bongert haben jetzt die acht Bienenvölker ihr „neues Zuhause „gefunden.“

 

Ein wahres Paradies für die Bienen, die hochstämmigen Bäume (Blüten) zu bestäuben. Fast 80 Obstbäume auf rund sieben Morgen Land zu finden, ist heutzutage nicht mehr alltäglich. Theo Schriefers ist selbst hoch erfreut über die Zusammenarbeit mit dem Bienenzuchtverein Oedt und Umgebung. Er bezeichnet sie als „vorbildlich“ und hat dem Verein auch bereits Schlüssel ausgehändigt, damit er jederzeit „seine Völker“ aufsuchen kann, denn der Verein und nicht Theo Schriefers kümmert sich um die Bienen.

 

Theo Schriefers, der seit Jahrzehnten auch Jäger ist und der die Natur „über alles liebt“, war viele Jahre lang Geschäftsführer der Warenabteilung der Süchtelner Bank, aber auch Schützenbruder (auch im Vorstand früher) der Schlibecker Matthiasschützen. Er hatte aus der Rheinischen Post von den Vorhaben zum „grünen Grefrath“ gehört und ist stolz darauf, dieses Vorhaben mit seinem Bongert unterstützen zu können. „Wir müssen ein viel größeres Augenmerk auf unsere Natur legen.“ Und weiter Schriefers: „Nur, wenn wir eine intakte Natur haben kann die Menschheit überleben.“ Theo Schriefers setzt sich seit Jahren für die Natur ein und er liebt seine Heimat den Niederrhein.

Er macht im Gespräch mit der Rheinischen Post deutlich, dass gerade Grefrath, die sportliche Freizeitgemeinde im Naturpark Schwalm-Nette „viel Natur“ zu bieten habe. Er möchte die Arbeit des NABU und des Bienenzuchtverein nicht nur unterstützen, sondern sie auch, wenn möglich ausbauen.

 

Fakt ist: „Schlibeck blüht für die Bienen und für die Menschen.“ NABU-Vorsitzender Rolf Brandt, der vor Jahren der NABU-Gruppe Grefrath einen „Schub nach vorn“ brachte, sieht sich mit seinen Projekten und Unterstützern „auf dem richtigen Weg.“ Grefrath kann nur grüner werden.

 

11. Mai 2016

Neue Heimat für acht Bienenvölker

Gemeinde Grefrath. Es gibt einen ersten bemerkenswerten Erfolg für den Nabu Grefrath, für den Bienenzuchtverein Oedt, die Grünen und die Gemeinde auf dem Weg, Grefrath noch grüner und blühender zu machen. Der Verein fand in dem ehemaligen Landwirt Theo Schriefers (77) in Schlibeck einen Mitstreiter

www.rp-online.de/nrw/staedte/kempen/neue-heimat-fuer-acht-bienenvoelker-aid-1.5968116

07. Mai 2016

Naturschützer stellen ihr Projekt "Unser grünes Grefrath'" vor

Die Premiere des Dorfgesprächs der Grünen in der Geschäftsstelle in Oedt ist gelungen. Rolf Brandt und Maren Rose-Hessler vom Naturschutzbund stellten ihr Konzept für "Unser grünes Grefrath" vor.

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kempen/naturschuetzer-stellen-ihr-projekt-unser-gruenes-grefrath-vor-aid-1.5959584

26. April 2016

Die Naturschützer möchten ein grünes Grefrath

Der Grefrather Naturschutzbund stellt am heutigen Dienstag Bürgermeister Manfred Lommetz sein neues Konzept vor. Er stellt seine Arbeit in Sachen Natur- und Artenschutz unter das Motto "Unsere grünes Grefrath - Kommune für biologische Vielfalt".

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kempen/die-naturschuetzer-moechten-ein-gruenes-grefrath-aid-1.5931642

 

 

TURMFALKEN-WEBCAM

UNSER GRÜNES GREFRATH

POSTKARTEN

Erhältlich hier und in der Grefrather Buchhandlung

BILDER AUS GREFRATH


LEBENSRAUM KIRCHE

VOGEL DES JAHRES

NAJU GREFRATH

FACEBOOK

MACHEN SIE UNS STARK

NEWSLETTER


In unregelmäßigen Abständen erhalten Sie vom NABU Grefrath Information über aktuelle Themen und Projekte.

 

Sie können sich hier für den Newsletter anmelden:


SEITE DURCHSUCHEN


Hier können Sie unsere Seite nach Schlagwörtern durchsuchen