Sommersonnenwende

28. Juni 2015

Mit der Kräuterhexe unterwegs

Sommersonnenwende und Johanniskräuter

 

Die Sommersonnenwende ist für die Menschen seit alters her ein sehr bedeutsames Fest im Jahreskreis.

Der höchste Sonnenstand ist erreicht, die Tage zwischen dem 21. Juni und dem 24. Juni sind die längsten und die Nächte die kürzesten des Jahres.

Einst heidnischen Ursprungs wurde das Fest mit der Christianisierung "Johannes dem Täufer" gewidmet, den man laut entsprechender Aufzeichnungen aufgrund seines Bezuges zu den Elementen Feuer ("die Leuchte der Menschheit") und Wasser ("der Täufer") auswählte.

 

Gleichgültig, ob man nun um das Sonnenwendfeuer oder das Johannisfeuer tanzt, diese Tage und Nächte bergen eine besondere Magie.

Der Legende nach geschieht Wundersames: Hexen brauen Zaubertränke, wundersame Wesen zeigen sich den Menschen, es lässt sich in die Zukunft blicken, und wer blühendes Farnkraut findet, dem wird das Glück hold sein.

 

Doch auch für die Kräuter ist es eine besondere Zeit, die Hauptblütezeit vieler Pflanzen ist angebrochen. Die zum Zeitpunkt des höchsten Sonnenstandes gespeicherte Sonnenenergie beschert den Pflanzen einen hohen Wirkstoffgehalt, der richtige Zeitpunkt also für die Kräuterernte.

 

Die Ernte und die Verarbeitung der sogenannten "Sonnenwendkräuter" oder "Johanniskräuter" waren die Themen des Kräuter-Workshops mit der "Kräuterhexe" Jenny Hengsten im Niederrheinischen Freilichtmuseum Dorenburg in Grefrath.

Bei einem Rundgang über das Museumsgelände erfuhren die Teilnehmer Wissenswertes zur Historie verschiedener Kräuter, deren Verwendung in der Küche sowie in der Volksmedizin.

Anschließend wurden die während des Rundganges gesammelten Kräuter zu einem Kräutersalz verarbeitet.

Würzige Kräuter, mit Salz im Mörser zermahlen, sind so für den Winter konserviert und schenken in der dunklen Jahreszeit Licht, Wärme und Würze.

 

TURMFALKEN-WEBCAM

UNSER GRÜNES GREFRATH

POSTKARTEN

Erhältlich hier und in der Grefrather Buchhandlung

BILDER AUS GREFRATH


LEBENSRAUM KIRCHE

VOGEL DES JAHRES

NAJU GREFRATH

FACEBOOK

MACHEN SIE UNS STARK

NEWSLETTER


In unregelmäßigen Abständen erhalten Sie vom NABU Grefrath Information über aktuelle Themen und Projekte.

 

Sie können sich hier für den Newsletter anmelden:


SEITE DURCHSUCHEN


Hier können Sie unsere Seite nach Schlagwörtern durchsuchen