Sitzkrücken

März 2014

Gute Aussichten für Greifvögel

 

Dass Landwirtschaft und Naturschutz nicht immer gegeneinander arbeiten, erfuhr Michael Vietoris von der NABU-Gruppe Grefrath.

 

Zusammen mit dem Landwirt Hermann Josef Lingen und seinen beiden Kindern Katharina und Markus errichtete er Anfang März vier Sitzkrücken für Greifvögel auf den Grünlandflächen der Familie Lingen in Kempen St. Peter.

 

Die Masten für den Unterbau waren beim Abbau der Überlandleitungen in St. Peter im Jahr 2013 angefallen. Schon damals beschlossen Hermann Josef Lingen und Michael Vietoris, dass diese Masten im Naturschutz von Nutzen sein könnten.

 

Und so freuten sich die Beteiligten nach getaner Arbeit über die win-win- Situation für die Natur und die Landwirtschaft. Den Greifvögeln stehen jetzt in unserer aufgeräumten Kulturlandschaft Ansitze für eine erfolgreiche Jagd zur Verfügung, andererseits freut sich Grünlandwirt Hermann Josef Lingen darüber, dass die Mäusepopulation auf seinen Wiesen und Weiden auf natürliche Weise reguliert wird.

Schon wenige Tage nach ihrer Errichtung sah man die ersten Vögel auf den Krucken sitzen. Auch Kotspritzer an den Masten zeugen davon, dass diese von den Vögeln angenommen worden sind.

 

Um die Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Naturschutz weiter zu fördern, hat Michael Vietoris schon ein weiteres Projekt mit einem Landwirt an der Stiegerheide in Planung.

 

Text: Michael Vietoris

Bilder: Katharina Lingen

TURMFALKEN-WEBCAM

UNSER GRÜNES GREFRATH

POSTKARTEN

Erhältlich hier und in der Grefrather Buchhandlung

BILDER AUS GREFRATH


LEBENSRAUM KIRCHE

VOGEL DES JAHRES

NAJU GREFRATH

FACEBOOK

MACHEN SIE UNS STARK

NEWSLETTER


In unregelmäßigen Abständen erhalten Sie vom NABU Grefrath Information über aktuelle Themen und Projekte.

 

Sie können sich hier für den Newsletter anmelden:


SEITE DURCHSUCHEN


Hier können Sie unsere Seite nach Schlagwörtern durchsuchen