Newsletter 16. Januar 2015

 

NABU Grefrath - Newsletter 16. Januar 2015

 


Hallo liebe Freunde des Naturschutzes in Grefrath und Umgebung,

 

im neuen Jahr steht beim NABU Grefrath der Ausbau der Kinder- und Jugendarbeit an erster Stelle. Im April soll die Gründung einer NAJU-Kinder-und Jugendgruppe starten, die Vorbereitungen dazu sind in vollem Gange.

 

Hier sind die neusten Meldungen, was sich seit dem letzten Newsletter in unserer Gemeinde und auf unserer Internetseite getan hat.

 

--

 

NABU Grefrath sucht Bauwagen für die NABU-Naturdetektive

 

Die NABU-Gruppe Grefrath will ihre Kinder- und Jugendarbeit ausbauen. Dazu sucht sie für ihren Naturerlebnisgarten einen guterhaltenen Bauwagen bis ca. 4 Meter. Er soll künftig als markanter Treffpunkt und gleichzeitiger Wetterschutz für die Naturdetektive dienen.

http://www.nabu-grefrath.de/themen/jugend/kinder-jugendgruppe/

 

--

 

Stunde der Wintervögel

 

Bundesweite Mitmachaktion vom 9. bis 11. Januar 2015

Die Spatzen laufen den Meisen den Rang ab. Bereits 1,5 Millionen Vögel aus 38.000 Gärten und Parks gemeldet

Die Beobachtungen können noch bis zum 19. Januar im Internet unter www.stundederwintervoegel.de oder über unsere Webseite gemeldet werden.

 

--

 

NABU Grefrath freut sich über eine großzügige Finanzspritze der Sparkasse Krefeld

 

Mit der Spende kann die Ortsgruppe ihr umweltpädagogisches Angebot für die „NABU-Naturdetektive“ weiter ausbauen

Kurz vor Weihnachten freut sich der NABU Grefrath über eine großzügige Finanzspritze. Aus dem Ertrag des sogenannten PS-Sparens schüttet die Sparkasse Krefeld in diesem Jahr 250.000 Euro zur Förderung aus. Insgesamt 39 Vereine und Institutionen sind dabei bedacht worden, die sich ehrenamtlich und zum Wohl der Allgemeinheit engagieren. Sparkassen-Vorstandsvorsitzende Dr. Birgit Roos und Landrat Peter Ottmann überreichten persönlich jetzt die Spenden.

http://www.nabu-grefrath.de/wir-%C3%BCber-uns/spenden/spende-der-sparkasse/

 

--

 

Steinkauz-Nachwuchs 2014

 

Gute Nachrichten aus dem Steinkauz-Revier Grefrath Floethütte:

Wie im Vorjahr hat das dort ansässige Steinkauz-Paar wieder erfolgreich gebrütet. Vier junge Steinkäuze zeigten sich in der Aufzuchtphase auf der "Terrasse" ihrer Bruthöhle. Den Entwicklungszeitraum vom "Nestling" zum "Ästling" durften wir begleitend beobachten und hoffen nun, das alle vier einen guten Start ins Leben hatten.

http://www.nabu-grefrath.de/themen/artenschutz/steinkauz/

 

--

 

Liebe Kräuterfreunde

 

Ja, es gibt sie noch: die Kräuterhexe!

Das Jahr 2014 geht unaufhaltsam seinem Ende entgegen und Sie haben kaum etwas aus der Kräuterei gelesen? Das muss doch einen Grund haben!

http://www.nabu-grefrath.de/themen/kr%C3%A4utereien/neuigkeiten/

 

--

 

Heino Thier führt zu den "Geheimnisvollen Orten"

 

Oedter Bürger haben 2001 dem NABU zwei Waldflächen gestiftet und unterstützen mit dieser großzügigen Geste einen der Schwerpunkte der Natur- und Artenschutzarbeit vom NABU.

Bei den Waldflächen handelt es sich um Feuchtwälder mit Riedbereichen, Hochstauden und Strauchschichtungen, die nach ökologischen Gesichtspunkten gestaltet und gepflegt werden.

http://www.nabu-grefrath.de/naturerlebnisr%C3%A4ume-grefrath/oedter-niers-niederung/nabu-waeldchen/

 

--

 

Burg Uda: Alle sind gespannt, ob die Schleiereule ihr neues Zuhause nach dem Umbau angenommen hat.

 

Leider haben Wohnungskonkurenten, Krähen oder Dohlen, den Nistkasten in Beschlag genommen und fast bis zur Hälfte mit Astwerk und allerlei Unrat förmlich zugemüllt. Für die Grefrather NABUs Anlass genug, den Eulenkasten gründlich zu reinigen und zu hoffen, dass die Eule danach einziehen wird.

http://www.nabu-grefrath.de/themen/artenschutz/schleiereule/

 

--

 

Sturmhof in Vinkrath - Nachwuchs bei den Schleiereulen

 

Zur diesjährigen Brut sind die Schleiereulen von dem komfortablen Nistkasten, der an der Scheunen-Giebelwand montiert ist, in eine Tonne über dem Scheuenentor umgezogen. Durch den Umzug hat die Tonne als Futterstelle für Tauben ausgedient und wurde von den Eulen zur Kinderstube umgewidmet.

http://www.nabu-grefrath.de/themen/artenschutz/schleiereule/

 

--

 

Fotos von Naturfreunden und NABU-Mitgliedern

 

Ihre und unsere Fotos aus Grefrath finden Sie unter:

http://www.NABU-Grefrath.de/bildergalerie/bilder-aus-grefrath-2015/

Bilder bitte an info@NABU-Grefrath.de senden.

 


------------------------------------------------------------------------------------------------------

 


NABU Grefrath weist an dieser Stelle auf folgende Projekte hin:

 

---

 

Wir haben es satt!

 

Sie auch? Dann demonstrieren sie mit am 17. Januar 2015 in Berlin

„Wir haben es satt!“ – wir sind Bäuerinnen und Bauern, konventionell und bio, gemüseanbauend und tierhaltend; wir sind NaturschützerInnen und TierschützerInnen, Akive aus der Entwicklungszusammenarbeit, Erwerbsloseninitiativen und kritische VerbraucherInnen; wir sind FleischesserInnen, VegetarierInnen und VeganerInnen. Wir sind ein breites gesellschaftliches Bündnis!


Was uns verbindet: wir fordern den Stopp der industriellen Landwirtschaft & Lebensmittelproduktion und eine Förderung bäuerlicher Betriebe!

 

5. Wir haben es satt!-Demonstration

 

Stoppt Tierfabriken, Gentechnik und TTIP! Für die Agrarwende!

 

17. Januar 2015

 

12:00 Uhr: Auftaktkundgebung, Ort: Potsdamer Platz

12:30 Uhr: Demo zum Kanzleramt

 

Alle Infos zur Anreise gibt es hier!

 

http://www.nabu.de/aktionenundprojekte/agrarkampagne/16476.html

http://www.wir-haben-es-satt.de/start/home/

 

---

 

Meine Landwirtschaft - unsere Wahl

 

Auch der NABU-Naturschutzbund Deutschland ist als Träger dabei: "Meine Landwirtschaft - unsere Wahl" wird von Organisationen und Initiativen aus vielen gesellschaftlichen Bereichen getragen, die sich mit Landwirtschaft, Ernährung, Umwelt, Naturschutz, Tierschutz, Verbraucherschutz, Gesundheit, regionaler und internationaler Entwicklung befassen. Die zwanzig Initiatoren wollen die öffentliche Debatte anregen und daraus Forderungen entwickeln, die sie gemeinsam durchsetzen. Sie hoffen, viele weitere Organisationen, vor allem auch regionale und lokale Initiativen und Gruppen, Unternehmen und Einzelpersonen für diese Kampagne zu gewinnen. Ein Trägerkreis hat erste Mittel zusammengelegt und das Kampagnenbüro eingerichtet und freut sich über neue Mitglieder, aktive Mitarbeit, finanzielle Unterstützung und neue Ideen. Hier sehen Sie wer schon dabei ist:

http://www.meine-landwirtschaft.de/wir/wir-sind-dabei.html

 

---

 

Aktuelles von unseren Freunden "Komitee gegen den Vogelmord e. V."

 

Tätigkeitsbericht 2014

Mit dem vorliegenden Bericht möchten wir einen Überblick über die Arbeit und die Erfolge des Komitees gegen den Vogelmord im Jahr 2014 geben. Im Zentrum der Aktivitäten stand wie immer der Kampf gegen die Zugvogeljagd im Mittelmeerraum, wo wir in mittlerweile sechs Ländern Vogelschutzcamps durchführen.

http://www.komitee.de/content/aktionen-und-projekte/taetigkeitsbericht-2014

 

---

 

Brake: Jagdtouristen töten bedrohte Wasservögel

 

Strafanzeige erstattet - Tätern droht Jagdscheinentzug Brake. Eine Gruppe nordrhein-westfälischer Jagdtouristen hat gestern Nachmittag in der Wesermarsch westlich von Brake mehrere streng geschützte Enten abgeschossen und ist dabei fotografiert worden. Nach Angaben des Komitees gegen den Vogelmord, dessen Mitarbeiter die illegale Jagd beobachtet und mit einer Kamera dokumentiert haben, wurden eine bundesweit gefährdete Löffelente sowie drei geschützte Reiherenten getötet.

http://www.komitee.de/content/presse/pressemeldungen-2015/brake-jagdtouristen-t%C3%B6ten-bedrohte-wasserv%C3%B6gel

TURMFALKEN-WEBCAM

UNSER GRÜNES GREFRATH

POSTKARTEN

Erhältlich hier und in der Grefrather Buchhandlung

BILDER AUS GREFRATH


LEBENSRAUM KIRCHE

VOGEL DES JAHRES

NAJU GREFRATH

FACEBOOK

MACHEN SIE UNS STARK

NEWSLETTER


In unregelmäßigen Abständen erhalten Sie vom NABU Grefrath Information über aktuelle Themen und Projekte.

 

Sie können sich hier für den Newsletter anmelden:


SEITE DURCHSUCHEN


Hier können Sie unsere Seite nach Schlagwörtern durchsuchen